TEAM

Unser Tun ist unsere Berufung!

Wir lieben unseren Job und es ist eine Passion unsere feine Barkultur mit unseren Gästen zu teilen.

Wir alle verfügen über die unterschiedlichsten, gastronomischen Ausbildungen und freuen uns über ein wertschätzendes Gefühl unserer Gäste.

Wir leben und lieben die Gastronomie und die Dienstleistungen im Chin-Chin, individuell und als Individuen.

Nun dürfen wir uns persönlich bei Euch vorstellen:

Team Chin-Chin Bar
Sarah Eilst

Sarah

Ich bin Sarah und begleite das Chin-Chin bereits von Anfang an. Meine Ausbildung und meine Berufserfahrung habe ich im In- und Ausland gesammelt. Als Barchefin liebe ich neue, kreative Speisen und Getränke und kümmere mich generell um alle Abläufe vor und hinter den Kulissen. Ich bin Barmeisterin, Gastronomiemanagerin und coache neben meinem Beruf auch meine Familie als Mutter. Ich liebe das Chin-Chin, unsere Gäste und das Treiben in der Gesandtenstraße mit den sich täglich ändernden neuen Herausforderungen. Ich freue mich euch bald wieder zu sehen – oder Euch kennenlernen zu dürfen.

Eure Sarah

Julian

Mein Name ist Julian und im Chin-Chin gibt es kaum jemanden, der mich nicht kennt. Nach meinem Studium in Regensburg blieb ich der feinen Barkultur zum Wohle aller Gäste erhalten. Man kennt und schätzt mich für meine Raffinesse am Cocktailshaker – meine Weisheiten und meine lässigen Sprüche. Ich stehe für klare Linien und die Wertschätzung unseres Berufsstandes. Ich liebe das Chin-Chin und meine Rolle auf dieser besonderen Bühne. Bis bald auf einen Plausch mit mir!

Euer Julian

Jesse

Mein Name ist Tagoe, Jesse Tagoe! Ja diese Vorstellung erinnert Euch sicherlich an einen gemeinsamen Bekannten. Nichts und niemand bringt mich aus der Ruhe und macht mich um eine Antwort verlegen, vor allem nicht, seitdem ich auch noch stolzer Vater bin! 2016 fand ich meinen Platz im Team und seitdem bin ich der Ruhepol des Chin-Chin – der Mann für die besondere Art und besondere Einsätze.

Ich liebe die Bühne der Gesandtenstraße – das Miteinander mit meinen Gästen und meinen Kolleginnen und Kollegen.

Lernt mich kennen und lieben!

Euer Jesse

Jonas

Gestatten, Jonas – der NEUE! Ich fand 2020 auf besondere Bitte des Teams nach Regensburg und habe mich seitdem hervorragend eingelebt. Danke für die Gastfreundschaft in Regensburg nach einer Ausbildung zum Restaurantfachmann in Parsberg. Die Dynamik in Regensburg, das besondere Leben im Chin-Chin und das Miteinander mit dem Team und den Gästen zeigen mir jeden Tag, dass es eine sehr gute Entscheidung war. Ich liebe es im Chin-Chin jeden Tag neues kennen zu lernen – mich weiterzubilden und alles sofort weitergeben zu können.

Für viele bin ich neu – aber hoffentlich nicht mehr lange!

Auf bald,

Euer Jonas

Alida

Ich heiße Alida und unterstütze das Chin-Chin-Team schon eine ganze Weile nebenberuflich. Ich liebe das Miteinander mit dem Team und den Gästen. Mit meiner fröhlichen Art – meinem einzigartigen Lächeln (sogar mit Maske) mache ich Euren Aufenthalt immer zu einem besonderen Moment. 

Am Chin-Chin liebe ich die familiäre Art und Weise zwischen Kolleginnen & Kollegen sowie unseren Gästen. Eine große Familie die immer weiter wächst.

Lerne mich und uns kennen und werde Teil dieser Familie,

Eure Alida

Benedikt

Ich bin Benedikt – Student an der Uni Regensburg und als Werkstudent engagierter Kollege der Chin-Chin-Crew.

Die Arbeit und die täglichen Herausforderungen im Chin-Chin faszinieren mich und lehren neben der Uni auch das wahre Leben.

Logistik, die Kunst Getränke richtig zuzubereiten und die gewählte Art zu kommunizieren – FEINE BARKULTUR eben – macht richtig Spass.

Mein Job lässt mich überall vor und hinter den Kulissen sein und ich freue mich darauf Euch bald wieder persönlich im Chin-Chin zu begrüßen.

 

Euer Benedikt

Tobias

Das erste Mal trug ich Barjacke und Schürze vor knapp einem Jahr im Chin-Chin, damals noch mit langen Haaren. Dies brachte mir einige Spitznamen ein: Loris Karius, Legolas – aber um es einfach zu gestalten: nennt mich einfach Tobias.

Ich studiere an der Uni Regensburg und bin als Student nebenbei im Chin-Chin tätig.

Ich arbeite viel und schnell, studiere aber noch einige Semester und lerne Euch daher hoffentlich  noch alle persönlich kennen.

Bis bald, 

Euer Tobi

Leopold

Bevor ich das erste Mal ins Chin-Chin-Gewand schlüpfte kannte ich meine Kolleginnen und Kollegen und das ganze Umfeld. Es ist traumhaft vor dem Tresen – aber die Zeit vor und während des Studiums auch mal dahinter zu verbringen schafft einen wunderbaren Perspektivwechsel. 

Als der „Jüngste“ im Team bin ich besonders motiviert und mit meinem smarten Lächeln halte ich fast mit der Strahlkraft unseres weltbekannten Negronis mit. Der größte Vorteil: ich weiß ihn zu schätzen – aber nun auch: ihn richtig zu zu bereiten.

Meet you! 

Euer Leo